Mit Begeisterung und Erfolg waren unsere Schachspielerinnen und Schachspieler bei den Übungsstunden Schach dabei. So war es ganz einfach, Herrn Müller für seine motivierenden Stunden DANKE zu sagen. Mit selbst gemalten Bildern, einem Schachzug-Heft und leckeren Schokoladentäfelchen überraschten die Kinder ihren Schachlehrer. Ebenso hatte Herr Müller mit Unterstützung des Fördervereins ein Schachheft für jedes Kind besorgt. Alle freuen sich, dass es im zweiten Halbjahr weitergeht und jetzt sogar mit zwei Gruppen!

« 1 von 2 »

Pastor Rick hat die Kinder der Klassen 3 in die Jakobikirche eingeladen. Hier zeigte er ihnen seine Kirche und erklärte alles genau. Unsere Kommunionkinder konnten die Unterschiede und die Gemeinsamkeiten sicher gut erkennen. Besonders spannend war dann noch der Blick auf die Kirchenglocken. Danke für die Einladung!

Frau Bernstein hatte eine gute Idee im Mathematikunterricht: Wir rechnen im Zoo! Was frisst ein Tier? Wie viel frisst es an einem Tag oder in einer Woche? Wie groß sind die Bären? Wie schwer sind die Bären? Um diese Fragen lösen zu können, mussten die Kinder viele Informationen sammeln: die Info-Tafeln im Zoo lesen, die Steckbriefe der Tiere studieren, die Zootierpfleger fragen oder selbst messen. Das war eine ganz andere Mathematikstunde, die viel Spaß gemacht hat!

Das Roboterprojekt ist leider beendet. Mit Begeisterung haben die Kinder unserer vierten Klassen Roboter gebaut, dabei unterschiedliche Sensoren kennengelernt, gestellte Aufgaben programmiert und dabei vielfältige Erfahrungen zum ersten Programmieren gesammelt. Toll, dass das Projekt geklappt hat!

« 1 von 7 »

In den Jekits-Stunden hören die Kinder ganz genau auf die Musik und merken, dass ein Lied unterschiedlich schnell und laut sein kann. Viele bunte Tücher lassen dann alle Kinder passend zur Musik tanzen: sie drehen sie im Kreis, werfen sie in die Luft oder lassen sie langsam aus ihrer Hand auftauchen und noch viel mehr fällt den Kindern ein.

Wir wünschen allen Kindern, Eltern, Kolleginnen und Kollegen und Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und Freunden der Paul-Gerhardt-Schule ein schönes Weihnachtsfest, erholsame Ferien und einen guten Rutsch ins Jahr 2019. Wir freuen uns auf die weitere gemeinsame Zeit im Jahr 2019!

Mit unserem Paul-Gerhardt-Orchester startete die gemeinsame Weihnachtsfeier in diesem Jahr und alle waren stolz auf dieses schöne Vorspiel. Dann gab es Lieder, Gedichte und Tänze aus allen Klassen. Die kleinen Wichtel tanzten auf der Bühne und mit ihren Tischlaternen führten die Kinder ein kleines Lichterlied vor. Vom Bratapfel, dem Tannenbaum und der Geschichte vom Weihnachtsbaum ging es weiter. Mit Instrumenten führten die Kinder der Klassen 3 das Stück Tre-Pack vor und Karlo begleitete seine Klassenkameraden beim Lied „Stille Nacht“ mit der Gitarre.  Mit dem Abschlusslied „O du fröhliche“ beendete das Team der Schule diese stimmungsvolle Weihnachtsfeier.

« 1 von 19 »

Seit Schuljahresbeginn gibt es an der Paul-Gerhardt-Schule ein Schulorchester. Im Rahmen des JEKITS-Programms nehmen Kinder der Klassen 3 am Instrumental- und Orchesterunterricht teil. Das erste Konzert beim Herbstsingen war schon beeindruckend und wir freuen uns weitere Auftritte.

Zum Wochenbeginn versammeln sich alle Kinder und Lehrerinnen und Lehrer in der Aula. Im Schein der Kerzen vom Adventskranz und Weihnachtsbaum wird gemeinsam gesungen und Geschichten gehört. So feiern wir gemeinsam mit der Schulgemeinschaft diese besondere Zeit.

Auch in dieser Stunde stand ein neuer Sensor auf dem Stundenplan. Die ITAs (Informationstechnische Assistenten) hatten für diese Stunde den Bewegungssensor ausgewählt und die Stunde gut vorbereitet für unsere Grundschüler und dadurch bauten alle Kinder diesen Sensor sicher in ihre Roboterfigur ein. So verlaufen aktuell über 6 Wochen Roboterstunden für die Viertklässler an allen Grundschulen der Stadt Rheine. Dieses besondere Projekt ist mit Unterstützung vieler Firmen unserer Stadt und der Stadt Rheine in kurzer Zeit auf die Beine gestellt worden. In den Schulen sind nicht nur die Viertklässler begeistert, auch die KollegInnen und SchulleiterInnen freuen sich über dieses erfolgreiche Projekt.

Alle Kinder und Erwachsenen der Grundschulen in Rheine bedanken sich bei der Stadt Rheine, den Unternehmen, die dieses Projekt unterstützen und bei Frau Muldbücker-Leiwering (EWG), Herrn Strecke (Berufskolleg Rheine) und Frau Meyer (Schulleiterin der PGS), die dieses Projekt mit viel Einsatz auf den Weg gebracht haben.